Photovoltaik Installation – wir waren von Angebot bis Inbetriebnahme dabei

Interesse an einer Photovoltaikanlage, aber Sorge, dass die Installation ein Horror wird? Keine Sorge, die Photovoltaik Installation muss nicht kompliziert sein. Wir haben Christian Lorenz, Head of Sales Installer Network bei beegy, bei der Installation seiner Anlage begleitet.

Hinweis: beegy bietet White Label Leistungen an

Dieser Artikel beschreibt den Angebots- und Installationsprozess für das Endkundengeschäft von beegy. Seit Anfang 2017 bietet beegy ein White Label Angebot an – hier können Sie alle White Label Pakete ansehen.

Photovoltaik Installation Schritt 1: Vom Interesse zum Angebot

Am Anfang weiß Herr Lorenz nur: Ich will eine Photovoltaikanlage auf mein Dach. Als Leiter des Fachpartnernetzwerks ist natürlich schon viel Wissen da, verglichen wird trotzdem fleißig – welche Anlagen bieten die verschiedenen Unternehmen an, welche Dienste gibt es dazu? Was kostet so eine Anlage? Um die Entscheidung zu erleichtern, lohnt es sich, ein unverbindliches Angebot anzufordern – zum Beispiel im beegy Solarrechner. Nur ein paar Klicks und Angaben zur eigenen Immobilie und schon weiß Herr Lorenz, wie das beegy Angebot aussieht.

Ein Solarrechner liefert schnell eine Einschätzung über Kosten und Ertrag einer Photovoltaikanlage – hier der beegy Solarrechner.

Photovoltaik Installation Schritt 2: Vom Angebot zur Entscheidung

Christian Lorenz findet das unverbindliche Angebot von beegy interessant – also wird ein kostenloser und unverbindlicher Vor-Ort-Termin ausgemacht. Zum Termin sieht sich der beegy Fachmann das Dach an, überprüft die Konstruktion sowie das Solarstrompotential und nimmt alle wichtigen Daten für ein Angebot auf. Bei Herrn Lorenz kein Problem, das Dach ist leicht zugänglich – sollte das nicht der Fall sein, kann der beegy Fachmann die notwendigen Daten auch per Flug-Drohne mit Kamera besorgen. Die Daten gehen dann an beegy und ein persönliches Angebot wird erstellt, das per E-Mail und Post an Herrn Lorenz geht. Jetzt heißt es: prüfen und überlegen. Ein paar Nachfragen später ist die Entscheidung dann gefallen: Es soll eine Anlage von beegy sein und das persönliche Angebot (inkl. letzter Jahresstromrechnung) geht unterschrieben an beegy zurück.

Photovoltaik Installation Schritt 3: Netzverträglichkeitsprüfung und Auftragsbestätigung

Die eingegangenen Unterlagen werden bei beegy geprüft und anschließend stellt beegy beim Netzbetreiber eine Antrag zur Netzverträglichkeitsprüfung – so wird sichergestellt, dass die geplante Anlage auch am Netz angeschlossen werden darf. Während der Antrag bearbeitet wird, kommt der Fachpartner, ein beegy zertifizierter Handwerker, bei Herrn Lorenz vorbei und nimmt alle Daten auf, die für die Installation nötig sind. Zwei Wochen darauf kommt der positive Bescheid für die Netzverträglichkeitsprüfung vor. beegy schickt jetzt die Auftragsbestätigung an Herrn Lorenz, bestellt die Komponenten für die Anlage und organisiert einen Installationstermin. Es kann bald losgehen!

Photovoltaik Installation Schritt 4: Installation und Papierkram

Am vereinbarten Termin steht der Fachpartner von beegy vor der Tür und installiert die Photovoltaikanlage auf dem Dach von Herrn Lorenz, den Wechselrichter im Keller und verbindet alle Komponenten miteinander. Das dauert nicht einmal einen Tag und macht auch nicht viel Lärm – die Elektroarbeiten sind überschaubar und machen kaum Schmutz.

Die Module werden auf eine Unterkonstruktion aus montiert. Die komplette Installation dauert weniger als einen Tag.

Während des Tages muss der Strom einmal kurz abgestellt werden – Kühlschrank und Co merken davon nichts. Für die Verbindung vom Dach zum Wechselrichter im Keller findet sich ein Kabelkanal, in dem noch Platz ist. Ansonsten käme auch ein Lüftungsschacht des Kamins oder ein Weg hinter der Regenrinne, in Ecken und Fugen, in Frage. Bevor die Installateure zusammenpacken, wird ein Funktionstest durchgeführt und geprüft, ob alle Komponenten fehlerfrei arbeiten.

Bis zur Inbetriebnahme wird die Anlage jetzt abgeschaltet. Bevor der Fachpartner sich verabschiedet, erklärt er Herrn Lorenz noch die Anlage und zeigt ihm die beegyAPP und ihre Funktionen. Bei Herrn Lorenz nicht notwendig, aber der Mitarbeiter hört sich alles an – man möchte ja wissen, wie gut das eigene Produkt funktioniert. Außerdem schickt beegy nach der Installation eine Rechnung über 80 % des Kaufpreises an Herrn Lorenz. Schließlich kommt jetzt etwas Papierkram auf Herrn Lorenz zu: Die Anlage muss beim Finanzamt angemeldet werden (hier hilft beegy, siehe auch unsere Tipps in den FAQs) und auch online bei der Bundesnetzagentur (auch hier kann beegy helfen).

Photovoltaik Installation Schritt 5: Inbetriebnahme und Zweiwegezähler

Nach der Installation muss die Anlage in Betrieb genommen werden – bei Herr Lorenz passiert das zwei Tage später. beegy meldet die Fertigstellung an den Netzbetreiber in Herrn Lorenz’ Gebiet, stellt für ihn den Antrag auf Netzanschluss und gibt alle relevanten Daten an. Jetzt übernimmt der lokale Netzbetreiber und tauscht den Zähler gegen einen Zweiwegezähler und prüft die ordnungsgemäße Installation der Anlage. Dann unterschreiben der beegy Fachpartner, der Netzbetreiber und Herr Lorenz das Inbetriebnahmeprotokoll, außerdem stellt der Netzbetreiber von Herr Lorenz ihm den Zweiwegezähler in Rechnung – der einzige Posten, der außerhalb der beegy Rechnung noch auf den Kunden zukommt; im Normalfall zwischen 110 und 150 Euro. Die Anlage ist jetzt bereit und kann Strom produzieren. Herr Lorenz ist zufrieden und beegy schickt ihm noch die Rechnung über die restlichen 20 % sowie die Rechnung über die Servicegebühr für beegyLIVE.

Kurzum: Wie alles Gute im Leben, ist auch eine Photovoltaikanlage mit ein wenig Aufwand verbunden. Herr Lorenz findet aber, dass es sich lohnt: “Ich bin mit der neuen Anlage sehr zufrieden und genieße die Sonne jetzt noch mehr. Und die Installation war überhaupt keine große Sache!”

Stolzer Besitzer mit Photovoltaikanlage – Herr Lorenz ist voll zufrieden. Jetzt muss nur noch das Gerüst weg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen