Digitalisierung Energiebranche – Herausforderungen und Chancen

Die Digitalisierung greift um sich: Medien-, Telekommunikations- oder Tourismusbranche erleben gerade, wie Netflix, Whatsapp oder Airbnb etablierte Geschäftsmodelle grundsätzlich in Frage stellen. Andere Branchen folgen. Was bedeutet das für die Energiebranche? Welche Herausforderungen, welche Chancen kommen auf die Energiewirtschaft zu und wie kann beegy helfen?

Digitalisierung Energiebranche – Entwicklung in vollem Gange

Im Alltag begegnet die Digitalisierung auf Schritt und Tritt: Windeln bestellt man bei Amazon, um sich die lästige Schlepperei zu sparen, die Versicherung wechselt man online und die nächste Reise bucht man vom Tablet auf dem Sofa. Filme und Musik finden sich sowieso in der Mediathek – die alte DVD-Sammlung verstaubt im Regal.

Allerdings geht auch der Stromanbieterwechsel heute per Klick von der Hand und Rechnung, Zählerstand oder Umzug lassen sich bei vielen Energieversorgern ebenso online erledigen. Die Digitalisierung Energiebranche mag noch nicht zu Ende sein, in vollem Gange ist sie allemal. Das stellt auch die PricewaterhouseCoopers in seiner Studie – neben akutem Handlungsbedarf – fest:

Die Digitalisierung ist neben der Energiewende das Top-Thema der Energiewirtschaft […] Es zeichnet sich ab, dass die Energiewirtschaft das Thema klar erkannt hat, aber in vielen Bereichen noch akuter Handlungsbedarf besteht.
PwC-Studie Deutsche Energieversorger werden digital, Seite 7.

Digitalisierung Energiebranche – was noch zu tun ist

Trotz Online-Kundenkonto, Rechnung per E-Mail oder Kunden-App – für die Energieversorger bleibt in Sachen Digitalisierung also noch viel zu tun. Die wichtigsten Arbeitsbereiche für Energieanbieter sind nach einer Studie von Fraunhofer Big Data Alliance und Quantic Digital dabei:

Digitalisierung Energiebranche – Chancen und Herausforderungen

Diese Arbeitsbereiche stellen ohne Zweifel große Veränderungen und Herausforderungen für die Unternehmen dar – allerdings bieten sie auch Chancen:

  • Die Digitalisierung der Kundenbetreuung bietet Möglichkeiten zur stärkeren Kundenbindung, zum Upselling und zur Kundenanalyse, die schließlich in bessere Angebote und Betreuung mündet.
  • Die Anpassung etablierter Geschäftsmodelle an neue Marktgeschehnisse bringt Risiken und Unsicherheiten. Allerdings bringen neue Geschäftsideen wie etwa die Verlagerung vom Erzeugungsgeschäft hin zum Dienstleistungsgeschäft auch neue Absatzmärkte.
  • Eine Veränderung der Unternehmenskultur bedeutet großen Aufwand mit unsicherem Ausgang – sie ist angesichts der fortschreitenden Digitalisierung eine Investition in das ganze Unternehmen.
  • Das Aneignen von neuem Methoden-Know-how sichert unternehmensintern wertvolle Kompetenzen – sie ist eine Investition in die Belegschaft.
  • Die Entwicklung von neuen Produkten und Dienstleistungen kann neue Absatz- und Betätigungsfelder für ein Unternehmen erschließen.
  • Die Umsetzung gesetzlicher Anforderungen fordert zuerst die betroffenen Unternehmen heraus, bildet aber zeitgleich eine hohe Hürde für branchenfremde Unternehmen und schützt so etablierte Player.

Digitalisierung Energiebranche – so kann beegy helfen

Beim Nutzen dieser Chancen können Unternehmen wie beegy helfen. Etablierte Marken wie Stadtwerke genießen das Vertrauen ihrer Kunden, junge Unternehmen wie beegy können Know-how und innovative Produkte als White Label Angebot mit geringem Risiko bieten. Eine potentielle Win-Win-Situation:

  • Kundenportal, mobile App, Sales App, Solarrechner und technisches Monitoring bringen die Digitalisierung in der Kundenbetreuung weiter voran. Als Anbieter von dezentralen Lösungen hat das Stadtwerk so engen Kontakt zum Kunden und kann diesen auch zum Upselling oder für lückenlose Betreuung nutzen.
  • Neue Geschäftsmodelle müssen erprobt werden, Fehler kosten. Mit einem White Label Modell profitieren Sie von der Erfahrung eines etablierten Unternehmens und minimieren das Risiko bei gleichzeitig schnellem Markteinstieg.
  • Eine Veränderung der Unternehmenskultur dauert, muss geplant sein und möglichst alle Mitarbeiter mit einschließen. Hier leistet ein funktionierendes und digitales Angebot im Unternehmensdesign erste Überzeugungsarbeit und liefert Erfahrungen.
  • Neue Methoden werden nicht über Nacht gelernt – allerdings kann auch hier ein erfolgreiches Produkt unter der eigenen Marke erste Impulse geben.
  • Den Markt für dezentrale Energieerzeugungsanlagen gibt es schon seit Jahren – Ende-zu-Ende dezentrales Energiemanagement bieten allerdings nur beegy an. Dazu kommen innovative Produkte wie die Stromflatrate oder 20 Jahre Garantie. Sie versprechen Partnern einen Vorspruch auf dem neuen Absatzmarkt.
  • Die markterprobten Produkte von beegy erfüllen alle rechtlichen Anforderungen und machen einen schnellen Markteinstieg ohne großes Risiko möglich.

Fazit: Die Digitalisierung Energiebranche ist da und bringt Chancen

Allen Unkenrufen zum Trotz: Die Digitalisierung hat in der Energiebranche schon angefangen und zeigt erste Ergebnisse – allerdings bleibt auch noch viel zu tun. Hier können White Label Modelle helfen und Aufgaben und Herausforderungen in Chancen verwandelt werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen